Im Einsatz für einen lebenswerten Kanton Zug

Manuela Weichelt-Picard war von 2007-2018 im Kanton Zug Regierungsrätin, wovon die letzten zwei Jahre Frau Landammann. Sie war einzige Frau und Linke in dem männlich dominierten Rat. Sie hat in der thematisch breit gefächerten Direktion des Inneren vieles bewegt: durch die Definition von Zielen und Grundsätzen der Familienpolitik das Konzept zur Eingliederung von Menschen mit Behinderung, das Gesetz über Soziale Einrichtungen, den Grundlagenbericht für eine Alterspolitik, die Förderung der Gleichstellung von Frau und Mann und das neue, gerechte Wahlsystem, für den Kantonsrat. Mit dem gleichen Elan schützt sie Wälder, Tiere, die Artenvielfalt und die natürlichen Ressourcen.

Über mich
  • Geboren am 21. Juli 1967
  • Bürgerin von Zillis-Reischen GR
  • Verheiratet mit Arnim Picard Weichelt
  • Kinder: Rezia Andrina Weichelt (2003) und Lina Urezza Weichelt (2008)

Berufliche Tätigkeit

2017/2018 Regierungspräsidentin (Frau Landammann)

2007-2018 Regierungsrätin
Auszug Mandate :
Präsidentin Konkordat Zugersee
Präsidentin Zentralschweizer BVG- und Stiftungsaufsicht
Präsidentin Konferenz der Zentralschweizer SozialvorsteherInnen
Mitglied der Diözesankonferenz
Mitglied im Vorstand SODK

Frühere Tätigkeiten
Persönliche Mitarbeiterin der Vorsitzenden der Geschäftsleitung eines grossen Hilfswerkes

Projektleiterin beim Gesundheitsamt Graubünden und Leitung Team „Bilaterale Verträge und Krankenversicherung
Leitung der „kontrollierten Heroinverschreibung“ im Kanton Zug (Forschungsprojekt BAG)

Von A bis Z

A wie
|Auf jede Wahlliste Manuela Weichelt-Picard!
|aufmerksam
|ausdauernd

B wie
|belastbar

C wie
|Chrampferin

D wie
|ehemalige Direktorin des Innern

E wie
|elegant
|ehrlich
|energiebewusst

F wie
|frisch
|Fischliebhaberin

G wie
|gewissenhaft
|GA-Besitzerin
|Graubündenliebhaberin

H wie
|Halbmarathonläuferin

I wie
|interessiert

J wie
|Joggerin

K wie
|kämpferisch
|Krankenschwester

L wie
|Lässt sich nicht unterkriegen

M wie
|Morgenmuffel
|Master of Public Health

N wie
|nimmermüde
|Nichtraucherin

O wie
|Organisationstalent
|Ostschweizerinnen-Dialekt
|OL-Läuferin

P wie
|pünktlich
|Präsidentin Fischereikonkordat Zugersee
|Präsidentin der Zentralschweizer BVG- und Stiftungsaufsicht
|Präsidentin der Zentralschweizer Sozialdirektorinnen- und Direktorenkonferenz

Q wie
|Qualitätsarbeit

R wie
|recherchiert ausführlich
|regierungserprobt

S wie
|sozial
|speditiv
|Suchtpolitik
|Sozialarbeiterin

T wie
|treibende Kraft der Alternativen in Vereinbarkeit Beruf und Familie

U wie
|unerschrocken
|umwelbewusst

V wie
|Velofahrerin
|Vegetarierin
|verantwortungsbewusst

W wie
|wieder in den Regierungsrat!
|willensstark
|wahrheitsliebend

X wie
|X-Chromosom
|macht niemandem ein X für ein U vor

Y wie
|Y-Chromosom

Z wie
|zielstrebig

Politische Laufbahn seit 1994

Erste Präsidentin der Alternative-die Grünen
Kantonsrätin, Fraktionschefin und Mitglied des kantonsrätlichen Büros,
Mitglied der Spitalkommission

Aus- und Weiterbildung

Nachdiplomstudium ‘Master of Public Health’ am Institut für Sozial- und Präventivmedizin der Universitäten Basel, Bern und Zürich

Abschluss Studium Soziale Arbeit an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (damals Schule für Soziale Arbeit)
Diplome der Integrierten Krankenpflegeschule Zürich

Ehemalige Funktionen

Präsidentin BENEVOL Zug
Vorstand Frauenzentrale Zug
Vizepräsidentin Gewerkschaftsbund Zug

Interessenbindungen
  • VPOD
  • OLV Zug
  • MieterInnenverband
  • IG Velo
  • SGGP
  • Förderverein Cesci
  • Amnesty International
  • WWF
  • Asylbrücke Zug
  • VCS
Hobbies

Lesen, Wandern, Joggen, mit Freundinnen und Freunden zusammen sein